Nächster Internet-Stammtisch am 2. August

Trotz Sommerpause treffen wir uns zum Internet-Stammtisch. Nächster Termin ist Mittwoch, 2. August 2017, 10 Uhr. Wie immer im Café Vogelhaus, Montabaur, Konrad-Adenauer-Platz 9. Wer unseren Stammtisch noch nicht kennt: Einfach mal vorbeischauen, Schnuppern kostet nichts!

 

Wohin mit den Passwörtern?

Ist man erst mal mit Handy oder Tablet im Internet unterwegs, geht es Schlag auf Schlag. E-Mail, Telekom, Google Play Store, Bücherei-Ausleihe und, und, und: Für alles braucht man ein Passwort! Und aus Sicherheitsgründen sollte man auf keinen Fall überall das gleiche Passwort verwenden.

Auch beim Internet-Stammtisch kam daher die Frage: Gibt es nicht eine App, die alle Passwörter sicher aufbewahrt? Es gibt sie, und als Beispiel haben wir uns Keepass2 angeschaut. Diese App hat eine sichere Verschlüsselung, lässt sich leicht bedienen und kostet nichts. Keepass2 gibt es für Handy, Tablet und auch für den PC. Großer Vorteil: Man muss sich nur ein so genanntes Master-Passwort merken, um den „Passwort-Tresor“ zu öffnen. Feine Sache, aber sein Passwort fürs Online-Banking möchte der App trotzdem niemand anvertrauen. Darüber waren sich in der Stammtisch-Runde alle einig.

Nächster Stammtisch in Montabaur ist übrigens am Dienstag, 6. Juni, im Café Vogelhaus in Montabaur. Um 10 Uhr geht es los. Einfach mal vorbeischauen, Schnuppern kostet nichts.

Ihr DIGITAL-MachMit-Experte
Wolfgang Gnoss

 

Achtung, Terminänderung!

Der nächste Internet-Stammtisch findet ausnahmsweise nicht Donnerstag statt. Wir treffen uns statt dessen schon am Mittwoch, 17. Mai 2017. Uhrzeit und Ort bleiben, also 10 Uhr im Café Vogelhaus in Montabaur.

Ein Tipp aus der letzten Stammtischrunde: die App für QR-Codes. Diese kleinen schwarz-weißen Quadrate mit ihren rätselhaften Symbolen sieht man jetzt immer öfter. Auf Prospekten, in Zeitungen und auf Veranstaltungsplakaten. Dahinter verbirgt sich ein so genannter Quick Reader (QR) Code – so etwas wie die Abkürzung zu einer Internetseite mit weiteren Informationen.

So sieht der QR-Code aus!

Den QR-Code kann man mit der Kamera des Smartphones oder Tablets „einscannen“. Dann stellt das Gerät automatisch die Verbindung zu der Internetseite her – ohne lästiges Eintippen der Internetadresse. Genau dazu braucht man die oben erwähnte QR-Reader (d. h. Lese) -App. Im Praxistest beim Internet-Stammtisch hat sich die App QR Droid Code Scanner als einfach und zuverlässig erwiesen.  Diese App kann man im Google Play Store kostenlos herunterladen. Für iPhones und iPads kann man z. B. den kostenlosen QR Code Scanner ausprobieren.

Wer mehr wissen will: Einfach mal beim Internet-Stammtisch in Montabaur vorbeikommen! Sie wissen ja: Schnuppern kostet nichts.

Ihr DIGITAL-MachMit-Experte
Wolfgang Gnoss

Nächster Internet-Stammtisch am Donnerstag nach Ostern

Der nächste Internet-Stammtisch von DIGITAL-MachMit findet am Donnerstag, 20. April 2017, statt. Wir treffen uns wie gewohnt um 10 Uhr im Café Vogelhaus am Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur.

Apps beim Apple iPad.

Diesmal möchte ich etwas zu Apps erzählen: Wie findet man unter den geschätzt 1,5 Millionen verschiedenen Apps wirklich sinnvolle Exemplare? Wie installiert man Apps und wie bekommt man sie wieder los? Und müssen gute Apps immer etwas kosten? Weiteres Thema: Wie richtet man auf einem Tablet (oder einem SmartPhone) sein E-Mail-Konto ein? Denn hier die Mails abzurufen geht einfacher und schneller als auf dem PC.

Man sieht: Die Themen gehen nicht aus, langweilig wird’s nie! Wer den Internet-Stammtisch noch nicht kennt: Einfach mal vorbeikommen, schnuppern kostet nichts!

Ihr DIGITAL-Mach-Mit-Experte
Wolfgang Gnoss

Alle haben WhatsApp! Und ich?

Digital macht Spaß: Beim Internet-Stammtisch im Café Vogelhaus.

WhatsApp war auch beim letzten Internet-Stammtisch das Thema. Muss man das haben? Eigentlich nicht – man könnte ja auch anrufen! Aber die Kinder und Enkel haben’s alle! Stimmt!

Die Meinungen in der Stammtisch-Runde waren also durchaus unterschiedlich, entsprechend wurde hin und her diskutiert. Letztlich haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und gleich am Tisch eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Einfach mal zum Testen! Denn Probieren geht bekanntlich über Studieren :–)

Es wird sich zeigen, ob unser WhatsApp-Stammtisch-Gruppe genutzt wird und wie die alle damit klar kommen. Für einige ist WhatsApp ja schon „kalter Kaffee“, für andere echtes Neuland.

Ich bin mal gespannt!

Ihr DIGITAL-MachMit-Experte
Wolfgang Gnoss